Leinzell

Seinen Namen verdankt Leinzell dem Fluss, seinen Reiz auch der Lage im engen Tal und der geschützten Umgebung. Das Ortsbild von Leinzell wird dominiert vom alten Schloss, das ein privater Besitzer auch Künstlern für Projekte zur Verfügung stellt.

Die Entwicklung des Orts wurde in alter Zeit maßgeblich vom Schlossherrn geprägt, der es fahrendem Volk gestattete, sich auf seinem Territorium anzusiedeln. Deren eigene Sprache, das Jenische, blieb bis in die heutige Zeit mit einigen Worten erhalten, die traditionsbewusste Leinzeller immer noch untereinander benutzen.

Die St.Georgskirche ist ebenfalls sehenswert, allerdings muss sie der Besucher aufgrund der etwas versteckten Lage bewusst ansteuern.

Leinzell besitzt ein großes Schulzentrum, das als Verbundschule geführt wird. Geschäfte, ausgeprägtes Vereinsleben und eine attraktive Lage: alles vorhanden. Sogar ein Skilift.

Die Lein darf hier noch einigermaßen naturnah durch ihr mal enges, dunkel bewaldetes, mal breites und von der Sonne beglänztes Tal fließen. Das im Übrigen nicht zum Gewerbesteppengebiet betoniert wurde, sondern mit Landschafts- und Naturschutzgebieten aufwartet. Es ist das Paradies der Spaziergänger, Radler und Wanderer, die Ruhe schätzen und für sich sein wollen.

Infos zu Leinzell

Nachrichten aus Leinzell

Schauorte und Tipps in Leinzell

Tipps zu Leinzell

Mit Innovationslust und Leidenschaft möchten wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern, mit Vereinen und Kommunen die schönsten Plätze unserer Heimat vorstellen: Melden Sie uns Ihre Veranstaltungen, nennen Sie uns Themen, verraten Sie uns Ihren ganz individuellen Geheimtipp, beschreiben Sie uns einfach Ihren persönlichen Lieblingsort – ihren „Schauort“. Für Tipps zu interessanten Schauorten in Leinzell einfach unser Kontaktformular „Schauorte zwischen Alb und Wald“ aufrufen.

Bewertung des Schauortes