Nikolauskirche

Auch die kleinste eigenständige Gemeinde im ganzen Ostalbkreis hat ihre Schätze. Einer davon ist die Nikolauskirche.

Im 14. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut, weisen Schießscharten im quadratischen Turm sie als Wehrkirche aus. Über dem Langhaus befindet sich ein großer Raum, in dem die Dorfbewohnern in kriegerischen Zeiten Schutz suchen konnten. Nicht nur die Obergröninger Bürgerinnen und Bürger finden den Altar der Kirche besonders schön und sehenswert.

Die Kirche wird derzeit renoviert. Die Arbeiten sollen bis Mai/Juni abgeschlossen sein. Dann wird sie auch von außen wieder in vollem Glanz erstrahlen.

Bewertung des Schauortes