Arresthäusle

Direkt neben dem Rathaus-Anbau steht in Ruppertshofen eine Art „Dornröschenschloss“, das noch auf einen Prinzen wartet, um zu neuem Leben erweckt zu werden. Diese kleine, nur aus zwei winzigen Räumen bestehende Häuschen diente der Ortspolizeibehörde in alter Zeit als „Gefängnis“. Wer dort so alles in Gewahrsam genommen wurde, ist nicht bekannt, aber wenn die alten Mauern reden könnten, hätten sie bestimmt so manche interessante Geschichte zu erzählen.

Der bauliche Zustand ist so marode, dass das Betreten aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist. Was aus dem Arresthäuschen wird, ist ungewiss. Es gibt allerdings die Idee, im Rahmen mit Hilfe von Fördermitteln sowie unter Einbeziehung ehrenamtlicher Leistungen zu sanieren und daraus eine Art „Backhaus“ für Schule, Kindergärten und Vereine zu machen.

Bewertung des Schauortes