Fünfknopfturm

Der Fünfknopfturm zeugt als schönster von einstmals 26 Wehrtürmen entlang des Stadtmauerrings von der Geschichte der wehrhaften Freien Reichsstadt. Er beherrschte im Spätmittelalter eine ausgeklügelte Wehranlage mit Zwingermauern und unterirdischen Gängen, von denen Reste unterhalb der vorgelagerten Fünfknopfturmbrücke noch zeugen.

Bis weit in das 20. Jahrhundert hinein tat im Fünfknopfturm ein Feuerwächter seinen Dienst. Heute hat hier der Verein Staufersaga sein Zuhause, der mit Historienspielen mit bis zu 1500 Mitwirkenden die Erinnerung an die Stauferzeit pflegt. Die Ausstellungen dazu können im Turm besichtigt werden.

Bewertung des Schauortes