Josefsbach

Der Blühende Stadtrundgang führt am Josefsbach entlang. Auch diese Idylle mit zahlreichen Schaugärten, Spielplätzen und Ruhezonen entstammt aus der Zeit, als sich die Freie Reichsstadt gegenüber Feinden mit einer Stadtmauer einigeln musste.

Der Josefsbach ist ursprünglich ein künstlich angelegter Schutzgraben im Vorfeld der einstigen Stadtmauer. Bis zur Landesgartenschau 2014 lag dieser Kanal sogar noch gut drei Meter tiefer. Ältere Gmünder sprechen auch heute noch vom „Graben“, wenn sie diese grüne Flaniermeile quer durch ihre Stadt meinen.

Bewertung des Schauortes