Zeiselbergstollen

Für den Schutz der Zivilbevölkerung bei Luftangriffen wurde vor allem in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs in Schwäbisch Gmünd eine große Anzahl von Bunkeranlagen gebaut. Es waren vor allem Stollenanlagen, die in die Berghänge getrieben wurden.

Die größte Anlage dieser Art befindet sich im Zeiselberg. Unter dem Titel Gmünder Unterwelten geben dort auch Informationstafeln Auskunft über dieses finstere Kapitel der Stadtgeschichte. Während der Remstal Gartenschau ist der vordere Teil des Zeiselbergstollen an den Sonntagen geöffnet und begehbar.

Bewertung des Schauortes