Weinstadt

Weinstadt liegt im Herzen des Weinbaugebiets Remstal, umgeben von den Hängen des Schurwalds, ausgedehnten Streuobstwiesen und Weinbergen. Die 26 000 Einwohner leben in den traditionsreichen Weinorten Beutelsbach, Endersbach, Großheppach, Schnait und Strümpfelbach, die sich im Jahr 1975 zur Stadt Weinstadt vereint haben. Die Orte blicken auf eine reiche Geschichte zurück, die auch heute noch in Bauzeugnissen allgegenwärtig ist.

Aus Endersbach stammt der in der Geschichte der Weinstädter Teilorte wohl bedeutendste Maler: der Porträt- und Genremaler Karl Friedrich Bauerle, der von 1831 bis 1912 lebte und sogar am britischen Hof von Königin Victoria hoch geschätzt wurde. Seine unzähligen Portraits werden heute auf der ganzen Welt hoch gehandelt.

Renaissanceschloss, Kirche mit (für diese Region ungewöhnliche) Welscher Haube und das Kriegsratdenkmal: Das sind die Wahrzeichen von Großheppach, die sich dem Besucher beim ersten Blick auftun. Und neben herausragenden Weinen ist Großheppach auch die Heimat der weithin bekannten „Jope“-Säfte aus der Fruchtsaftkelterei Paul Bauer.

Großheppach lockt mit dem ältesten Fachwerkgebäude im Rems-Murr-Kreis, dem liebevoll sanierten Privathaus Am Heuhaus 2 aus dem Jahr 1426, inmitten des alten Ortskerns.

Hervorragende Weine und das Silcher-Museum – das macht den heutigen Weinstädter Stadtteil Schnait aus. Hier wurde im Jahr 1789 der weltweit bekannte Volksliedsammler und Komponist Friedrich Silcher als Sohn des örtlichen Schulmeisters geboren. Im Jahr 1912 schließlich kaufte der Schwäbische Sängerbund (heute: Chorverband) das abbruchreife Haus und richtete ein Museum ein. Und noch einen weiteren Glanzpunkt setzt Schnait in der Weinstädter Kulturlandschaft: Der Skulpturenweg des Hobby-Bildhauers und Schnaiter Originals Ludwig Heeß. In den Weinbergen im Gewann Dachsrain erzählen die detailliert gearbeiteten Sandsteinskulpturen vom harten Wengerterleben früherer Zeiten.

Die romantische Lage zwischen Weinbergen und das weithin selten anzutreffende geschlossene Ortsbild von Jahrhunderte alten Fachwerkhäusern – das ist Strümpfelbach, der kleinste Stadtteil und zugleich geografischer Mittelpunkt der Region Stuttgart.

Neben international herausragenden Weinen ist Strümpfelbach auch für den Skulpturenpfad und die Skulpturenallee des Künstlers Prof. Nuss bekannt.

Infos zu Weinstadt

Bewertung des Schauortes

Dieser Schauort wurde noch nicht bewertet!